AGBs Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen

§ 1. Allgemeines
Diese Bedingungen betreffen alle Dienstleistungen und den Verkauf von Produkten, die zwischen Geli's Fußpflege und dem Kunden, bzw. der Kundin zustande kommen bzw. geschlossen werden. Ausnahmen von Transaktionen, die nicht unter die allgemeinen Geschäftsbedingungen fallen, bedürfen der Mitteilung in schriftlicher Form.
Behandlungen werden auf Wunsch und nach Terminabsprache mit voll geschäftsfähigen Kunden ausgeführt. Personen unter 18 Jahren brauchen eine Einwilligung ihrer Erziehungsberechtigten für den Termin und die Behandlung.
Die Behandlung richtet sich nach den Wünschen der Kunden. Der Ablauf wird nach der Behandlungsempfehlung der Behandelnden sach- und fachgerecht vorgenommen.

§ 2. Behandlungsdauer, Behandlungsbeginn und -ende
Die Behandlungsdauer ist der Angebots- und Preisliste zu entnehmen. Im Bedarfsfall kann die Behandlungsdauer den Erfordernissen des einzelnen Behandlungsfalls angepasst werden. Die Behandlung beginnt und endet pünktlich zur vereinbarten Zeit.

§ 3. Preise und Zahlungsbedingungen
Alle Preise für die Ausführung der Leistungen und verkauften Waren richten sich nach den aktuellen Preislisten, die vor Ort zur Einsicht ausliegen.
Alle Zahlungen an Geli's Fußpflege sind unmittelbar nach Erbringung der Dienstleistung oder Verkauf vor Ort zu leisten.

§ 4. Dienstleistung
Geli's Fußpflege führt Dienstleistungen nach bestem Wissen und Gewissen am Kunden aus. Sollten Änderungen bei Behandlungen auftreten, wird der Dienstleister den Kunden noch vor Beginn der Behandlung davon in Kenntnis setzen.

§ 5. Terminvereinbarung
Termine werden von Geli's Fußpflege verbindlich vergeben. Sollte eine Absage bzw. ein Verschieben eines bestätigten Termins von Nöten sein, sollte der Kunde, bzw. die Kundin dies rechtzeitig und sobald wie möglich, mindestens aber 24 Stunden vor dem Termin, mitteilen. Sollte der Termin nicht rechtzeitig oder gar nicht abgesagt werden, hat Geli's Fußpflege das Recht, eine Ausfallgebühr in Höhe von min. 50% des Behandlungspreises in Rechnung zu stellen.

§ 6. Geschenkgutscheine und Aktions Angebote
Geschenkgutscheine sind Wertgutscheine und unbefristet gültig, sollten jedoch spätestens innerhalb von 2 Jahren ab Ausstellungsdatum eingelöst werden. Der Gegenwert eines Geschenkgutscheines kann nicht bar ausbezahlt werden. Der Kunde, bzw. die Kundin hat kein Recht auf eine Barauszahlung des nicht genutzten Restwertes eines Gutscheines. 
Angebots Aktionen gelten ausschließlich in der ausgeschriebenen Frist und sind in dieser Zeit wahrzunehmen bzw. gelten solange diese vorrätig sind.

§ 7. Warenumtausch
Aktionsware, individuell bestellte Ware oder bereits gebrauchte Ware sowie Gutscheine sind vom Umtausch ausgeschlossen.

§ 8. Mängelansprüche
Sofern die Ware bzw. Behandlung mit Mängeln behaftet ist, wird Geli's Fußpflege in angemessener Zeit für Nacherfüllung, d.h. entweder für Ersatzlieferung oder für Beseitigung der Mängel sorgen.

§ 9. Persönliche Daten und Privatsphäre
Der Kunde, bzw. die Kundin versichert, alle persönlichen Daten und Informationen, die relevant für die professionelle Behandlung der geforderten Dienstleistung sind, an Mitarbeiter von Geli's Fußpflege und/oder dem Inhaber weiterzugeben. Diese Daten werden in elektronischer Form gespeichert. Geli's Fußpflege verpflichtet sich, diese Daten nur für den Zweck der zu erbringenden Dienstleistung unter Berücksichtigung der Datenschutzklauseln einzusetzen und die Daten ohne schriftliche Einwilligung nicht an Dritte oder an außenstehende Personen weiterzugeben.

§ 10. Vertraulichkeit
Geli's Fußpflege ist verpflichtet, alle Informationen, die während der Behandlung oder dem Service besprochen wurden, geheim zu halten und vertraulich zu behandeln. Informationen werden als vertraulich eingestuft, wenn der Kunde dies zum Ausdruckt bringt, bzw. wenn dies aus dem Inhalt der Informationen zu folgern ist. Die Vertraulichkeit wird außer Kraft gesetzt, wenn dies von Rechtswegen entschieden wird und Geli's Fußpflege von der Vertraulichkeitsklausel entbunden wird.

§ 11. Haftung

Geli's Fußpflege wird den Kunden, bzw. die Kundin im Rahmen einer rechtlich korrekten und angemessenen Aufklärung über die Maßnahmen und im Rahmen auftretender Folgen, Komplikationen und die durch den Kunden, bzw. der Kundin anzuwendenden Maßnahmen mündlich aufklären und dies in der Kartei dokumentieren.

Eine Behandlung am Fuß erfolgt mit schneidenden und rotierenden Instrumenten. Dabei kann es auch bei sorgfältigen Arbeiten zu Gewebeläsionen kommen.
Geli's Fußpflege kann keine Haftung übernehmen, wenn der Kunde durch eine Dienstleistung zu Schaden kommt, die auf vom Kunden gelieferten Informationen beruhen und sich diese als unzureichend oder falsch herausstellen. Dies bezieht sich vor allen Dingen, aber nicht ausschließlich, auf physische Bedingungen, medizinische oder medikamentöse Voraussetzungen oder Aktivitäten außerhalb von Geli's Fußpflege oder Nichteinhaltung der gegebenen Instruktionen und Informationen. Durch die Art der Dienstleistung am Menschen ist ein grundsätzlicher Therapieerfolg im Rahmen eines Dienstleistungsvertrag nicht geschuldet. Geli's Fußpflege verpflichtet sich, alle Maßnahmen mit der größtmöglichen Sorgfalt durchzuführen. Geli's Fußpflege haftet nur für Schäden, die grob fahrlässig oder vorsätzlich verursacht werden. Bei Behandlungen, die auf Grund der gegebenen Bedingungen schon grundsätzlich als schwierig gelten (z.B. extreme Nageldeformitäten, ein eingewachsener Nagel mit ausgeprägtem Caro luxurians oder eine bereits vorhandene Läsion), kann Geli's Fußpflege Maßnahmen unter Berufung der möglichen Komplikationen ablehnen, den Kunden, bzw. die Kundin an einen Arzt verweisen. Der Kunde, bzw. die Kundin kann keine Maßnahme verlangen, die Geli's Fußpflege unter der Abwägung von Risiko oder Verantwortung ablehnt. Hieraus entstehen auch keine Ansprüche.

Für Folgeschäden, insbesondere durch das Nichteinhalten von empfohlenen Maßnahmen durch den Kunden, bzw. die Kundin wird nicht gehaftet. Für nichtvorhersehbare oder nicht im Verantwortungsbereich des Vertragspartners liegende Schäden kann keine Haftung erfolgen. Keine Haftung kann zudem erfolgen, wenn der Kunde, bzw. die Kundin dem Hinweis, in Notfällen unverzüglich medizinische Hilfe in Anspruch zu nehmen, nicht nachkommt oder auch Kontrolltermine nicht einhält. Der Kunde, die Kundin versichert alle persönlichen Daten und Informationen, die relevant für die professionelle Behandlung der geforderten Dienstleistungen sind, an Geli's Fußpflege weiterzugeben. Des Weiteren ist er verpflichtet, Geli's Fußpflege über schwere, ansteckende Krankheiten oder Infektionen (HIV, Hepatitis, Tuberkulose, multiresistente Keime oder Ähnliches) sofort nach bekannt werden zu informieren bzw. bei Nachfrage wahrheitsgemäß zu antworten. Das Vorhandensein dieser Erkrankungen kann eine Behandlungsablehnung zur Folge haben. Ersatzansprüche entstehen dadurch nicht. Einen erhöhten Behandlungsaufwand (wie z.B. Schutzkleidung und andere spezielle Maßnahmen bei MRSA) muss der Kunde , bzw. die Kundin zahlen.

Wenn der Kunde, bzw. die Kundin auf die verwendeten Produkte allergisch reagiert, übernimmt Geli's Fußpflege keine Haftung. Geli's Fußpflege ist nicht verantwortlich für den Verlust oder die Zerstörung persönlicher Gegenstände und von Besitz des Kunden, die (der) mit in den Laden von Geli's Fußpflege gebracht wurde(n).

§ 12. Beschädigung und Diebstahl
Geli's Fußpflege hat das Recht, für alle vom Kunden verursachten Schäden eine Wiedergutmachung zu fordern. Ladendiebstähle werden zur Anzeige gebracht.

§ 13. Beschwerden und Reklamationen

Sollte der Kunde eine Beschwerde oder eine Reklamation über den Service, bzw. das gekaufte Produkt haben, so muss dies schnellstmöglich, spätestens aber 5 Tage nach Erkennen des Reklamationsgrund der Inhaberin von Geli's Fußpflege gemeldet werden. Geli's Fußpflege muss innerhalb der darauf folgenden 7 Arbeitstage eine akzeptable Lösung unterbreiten, um die Reklamation auszuräumen. Ist eine Reklamation berechtigt, muss Geli's Fußpflege die reklamierte Arbeit ohne zusätzliche Zahlung erneut leisten, bzw. reklamiertes Produkt ersetzen. Sollte die Reklamation nicht zur Zufriedenheit des Kunden bereinigt werden, kann dies auch von einer Schiedsstelle oder einem Gericht entschieden werden.

§ 14. Verhaltensweisen
Der Kunde, die Kundin verpflichtet sich während seines Besuchs bei Geli's Fußpflege eine angemessene Verhaltensweise an den Tag zu legen. Sollte sich der Kunde, die Kundin selbst nach einer Verwarnung weiterhin nicht angemessen verhalten, so hat die Geschäftsleitung das Recht, den Kunden aus dem Laden von Geli's Fußpflege zu verweisen und ggf. ein Hausverbot auszusprechen.

§ 15. Änderungsvorbehalt
Geli's Fußpflege behält sich zwischenzeitliche Änderungen in Art und Umfang der Behandlungen sowie Preisen vor.

§ 16. AGB, Preisliste
Bei Erscheinen neuer AGB`s bzw. neuer Angebots- und Preislisten verlieren alle vorherigen ihre Gültigkeit.

Sollten einzelne Bestimmungen der vorstehenden Vereinbarung unwirksam sein, so bleiben die übrigen Bestimmungen gleichwohl bestehen. Für die unwirksame Bestimmung ist ggf. eine wirksame Bestimmung zu treffen, die dem, was die Vertragsparteien gewollt haben, am nächsten kommt.